Deutsch » Lehrende » Antonopoulou A.

Anastasia Antonopoulou ist Professorin für Deutsche Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts und für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Studium der Germanistik an der Nationalen Kapodistrias - Universität Athen. Weiterstudium als Stipendiatin der österreichischen Botschaft an der Universität Wien. Promotionsstudium an der Universität Athen (Doktorvater: Prof. Dr. Klaus Betzen) als Promotionsstipendiatin. Seit 1993 Lehrtätigkeit an der Universität Athen. Forschungsgebiete: Deutsche Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, Vergleichende Literaturwissenschaft (mit besonderem Schwerpunkt auf die deutsch – griechischen Literaturbeziehungen sowie auf die intermedialen Beziehungen), Gender Studies und Übersetzung literarischer Texte. Sie war Leiterin des Fachbereichs für Deutsche Sprache und Literatur der Universität Athen (2015 - 17), Leiterin des Postgraduiertenstudiengangs des Fachbereichs Deutsche Sprache und Literatur sowie des interdisziplinären Postgraduiertenstudiengangs „Übersetzung – Übersetzungswissenschaft“ der Universität Athen (2013 - 2015). Sie war auch Mitglied des Verwaltungskomitees der Griechischen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (GCLA). Ausgewählte Publikationen: Υστερίας λόγος. Θηλυκότητα και αρρώστια σε θεωρητικά και λογοτεχνικά κείμενα του 19ου και 20ού αιώνα, Αθήνα: Σοκόλης 2015. Wilhelm Müllers Rezeption in Griechenland, in Marco Hillemann/Tobias Roth (Hg.) Wilhelm Müller und der Philhellenismus, Internationale Wilhelm – Müller – Gesellschaft, Berlin: Frank & Timme 2015, σσ. 211-236. Angelos Sikelianos and Rainer Maria Rilke: Rodin’s presence in their poetry and aesthetics, στο: Graziela-Foteini Castellanou: Mythes - Symboles - Réalités. Mélanges en l’honneur de Georges Freris, Editions Reo, 2015, σσ. 67 – 80. Late Antiquity as an expression of decadence in the poetry of Constantine P. Cavafy and Stefan George, στο: Decadence, Degeneration and the End: Studies in the European Fin de Siècle, Edited by Marja Härmänmaa and Christopher Nissen, Palgrave Macmillan 2014, σσ. 49-66. Die griechische Revolutionsheldin Laskarina Bouboulina in der deutschen Literatur des Vormärz, στο:  Forum Vormärzforschung.  Jahrbuch 2012: Vormärz und Hellenismus. (Επιμ.). Anne Rose Meyer, Bielefeld:  Aisthesis Verlag 2013, σσ. 185 – 213.  

Mehr Informationen finden Sie hier